Dipl.-Ing.Dietmar Kropfitsch

IT-Consulting

 

Home Sitemap Kontakt
Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Um im Wettbewerb nachhaltig und erfolgreich zu bestehen bedarf es mehr als Qualitätssicherung in Projekten zu etablieren sowie die Organisation prozessorientiert und auf den Kunden fokussiert auszurichten. Diese Investitionen fordern eine Organisation in hohem Maße und sollten nicht verloren gehen. Genau diese Aufgabe der langfristigen Investitionssicherung übernimmt das Qualitätsmanagement, derjenige Aspekt  der Gesamt-führungsaufgabe, welcher die Qualitätspolitik festlegt und verwirklicht.

Qualitätsmanagement umfasst strategische Planung, Zuteilung der Mittel und andere systematische qualitäts-bezogene Tätigkeiten wie Qualitätsplanung, qualitätsbeeinflussende Operationen und Qualitätsbewertungen. Das Erreichen der gewünschten Qualität verlangt die Verpflichtung und die Mitwirkung aller Mitarbeiter der Organisation, während die Verantwortung für das Qualitätsmanagement der obersten Leitung zukommt.

Der Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9000 wird in vier Phasen gestaltet, die Aufgaben in den einzelnen Phasen und Aktivitäten können dem jeweiligen Bedarf angepasst werden:

  • Vorbereitungsphase - Informationsveranstaltungen, Qualitätspolitik festlegen und bekannt machen, Analyse des Ist-Zustandes, Struktur des QM-Systems festlegen, Schulungskonzept erstellen, QM-Personal nominieren und schulen, Projektplan erstellen
  • Aufbauphase - Verfassen des QM-Handbuchs, Erstellen von Schulungsunterlagen, Erstellen von Auditrahmenplan und Auditfragenkatalog
  • Erfahrungsphase - Schulung der Führungskräfte, Schulung der Mitarbeiter, Feedback aus den Schulungen einarbeiten, Berichtswesen aufbauen
  • Überprüfungs- und Zertifizierungsphase - QM-Dokumentation verteilen, QM-System in Kraft setzen, Managementpräsentation erstellen, Interne Systemaudits durchführen, Korrekturen vornehmen, Zertifizierungsaudit durchführen

Als Alternative zum Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9000 steht auch ein Ansatz mit Total Quality Management (TQM) zur Auswahl. TQM, das Einstellung, Philosophie und ein Prozess zugleich ist, der die persönliche Verantwortung aller betont, stellt die ständige Verbesserung in den Mittelpunkt und endet damit nie. Die TQM-Grundausrichtung manifestiert sich in den Prinzipien Kundenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Prozeßorientierung, Umfeldorientierung sowie Ziel- und Ergebnisorientierung. Damit liefert TQM die Grundlagen für ISO 9001 und das EFQM-Modell, ein TQM-Modell, das auch die Bewertung der Prozessergebnisse bein-haltet.

Es bietet sich an, den TQM-Ansatz mit einem kontinuierlichen Verbesserungsprogramm (KVP) umzusetzen. Die wesentlichen Schritte sind aus dem Deming-Zyklus (Plan-Do-Check-Act, PDCA) abgeleitet:

  • Bedarfsanalyse (z.B. Stärken-Schwächen, Risikoanalyse)
  • Abstimmung der Themen und Schwerpunkte
  • Erarbeitung und Umsetzung einfacher, effektiver und effizienter Lösungen
  • Reviews, Audits oder Assessments als Basis für die Ableitung weiterer Maßnahmen

Beide Ansätze lassen sich ideal kombinieren.

  • Ein etabliertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9000 muss sich weiterentwickeln - Der TQM-Ansatz bietet Methoden, Techniken und Werkzeuge dazu.
  • Ein Qualitätsmanagementsystem, das mit dem TQM-Ansatz aufgebaut wurde, muss aus Wettbewerbsgründen nach ISO 9000 zertifiziert werden - Die vier Phasen für den Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9000 werden situationsgerecht angepasst umgesetzt.

Meine Kunden unterstütze ich im Bereich Qualitätsmanagement bei

  • Aufbau und Pflege von Qualitätsmanagementsystemen nach ISO 9000 oder mit dem TQM-Ansatz
  • Entwicklung und Betreuung kontinuierlicher Verbesserungsprogramme zur Optimierung des Software-Entwicklungsprozesses
  • Führung, Coaching und Schulung von Qualitätsmanagementgruppen